Übersicht der Themenabende

Was kann Künstliche Intelligenz(KI) schon heute und wie können wir verantwortlich die Zukunft mit KI gestalten? Kann es sein, dass sich verschiedene Religionen sprachlich auf ähnliche Weise radikalisieren? Ist eine Wirtschaft ohne Wachstum möglich? Was wissen wir über die Entstehung von Sternen? Was muss sich aus der Sicht von Frauen in der katholischen Kirche ändern? Diesen und vielen anderen Fragen wollen wir in diesem Semester bei unseren Themenabenden nachgehen und sie mit kompetenten Referenten kontrovers diskutieren. Es macht einfach immer wieder Spaß, den eigenen Horizont im Austausch mit anderen zu erweitern!

  • 25.04.2019 - Religiöse Radikalisierung

    Eine sprachliche Untersuchung zu Christentum und Islam

    Religionen sind ambivalent: Sie rufen zu Gastfreundschaft und Nächstenliebe auf, aber führen oft auch zu Feindseligkeit und Radikalisierung. Die Referentin hat Predigten des Islams und Christentums linguistisch analysiert. Die Forschungsfrage war dabei: Welche sprachlichen Konstruktionen und kommunikative Praktiken werden von der Vermittlerfigur des Transzendenten zur Radikalisierung der Rezipienten verwendet?

    Carolin Knopp hat an der Universität Koblenz Lehramt (Gymnasium) studiert und sich in ihrer Masterarbeit mit religiöser Radikalisierung durch Sprache und kommunikative Praktiken beschäftigt.


    Termin: Donnerstag, 25. April 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG Koblenz (Löhrrondell 1a)

  • 02.05.2019 - Judas

    Ein Roman von Amos OZ

    Ein junger Mann kommt Ende der 50er Jahre nach Jerusalem, um seine Magisterarbeit zu schreiben. Dort trifft er auf eine junge hübsche Frau, deren verstorbener Vater einer der maßgeblichen Anführer der zionistischen Bewegung war.

    Judas ist ein Liebesroman und zugleich ein Buch über Israel mit all seinen Konflikten, seinen Hoffnungen und seiner Verzweiflung. »Amos Oz ist ein sagenhafter Erzähler, das Buch ist spannend, hat sehr plastische Figuren, aber eben auch diese faszinierende, eigentlich religionsphilosophische Ebene: das Thema Verrat, durchdekliniert am Beispiel von Judas. Eine der Romanfiguren stellt die These auf: Ohne den Verräter Judas hätte es weder das Christentum noch den Holocaust gegeben.« (Maren Keller, Spiegel).

    Amos Oz (1939–2018, Foto) ist der meist übersetzte israelische Autor und Mitbegründer der Friedensbewegung Peace Now.

    Referentin: Dr. Marie Luise Reis, Lahnstein

    Termin: Donnerstag, 2. Mai 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG (Löhrrondell 1a)

  • 07.05.2019 - More Than Honey

    Preisgekrönter Dokumentarfilm über das weltweite Bienensterben

    Mehr als ein Drittel unserer Nahrungsmittel ist abhängig von der Bestäubung durch Bienen. Der Dokumentarfilmer Markus Imhoof ist für seine spektakulären Aufnahmen rund um die Welt gereist. Der Film erzählt von der phänomenalen Intelligenz der Bienen und ihrem sozialen Zusammenleben. Neben den Makroaufnahmen verwendete Imhoof ein ganzes Arsenal an Bildtechniken, welche die verschiedenen Handlungsstränge des Films immer auch aus dem Blickwinkel der Bienen erzählen: Radarbilder, Wärmekameras, Infrarot-, UV-, Magnetresonanz-, Zeitraffer- und Satelliten-Aufnah- men geben Einblicke in eine Welt, die dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleibt. Überwältigende und einzigartige Bilder, die man nicht so schnell vergessen wird!

    Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Referat Ökologie des AStA der Universität Koblenz

    Termin: Dienstag, 7. Mai 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG Koblenz (Löhrrondell 1a)

  • 13.05.2019 - Weiberaufstand

    Was der katholischen Kirche noch fehlt

    Was erleben Frauen in der katholischen Kirche, wenn sie Fragen oder gar Forderungen stellen? In ihrer Streitschrift Der Weiberaufstand analysiert die Journalistin Christiane Florin die Erfahrungen von Frauen und verbindet sie mit der offiziellen kirchlichen Position. Sie zeigt mit viel Wortwitz auf, dass durch den Ausschluss der Frauen von Weiheämtern die kirchliche Macht nach wie vor in Männerhand liegt. Was hat das mit der weltweiten antifeministischen Entwicklung zu tun? Fehlt der Kirche ein »Weiberaufstand«?

    Christiane Florin (* 1968) ist Politikwissenschaftlerin und Redakteurin für Religion und Gesellschaft beim Deutschlandfunk.


    Termin: Montag, 13. Mai 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: Klangraum im Cusanus-Gymnasium (Hohenzollernstraße 13–17)

    Veranstalter: Katholisches Forum Koblenz

  • 14.05.2019 - Sterne

    Wie entstehen sie?

    Immer wieder faszinieren sie uns: langbelichtete Aufnahmen von riesigen Wasserstoffwolken in unserer Milchstraße. In ihnen werden Sterne geboren, mitsamt ihren Planeten. Die Beobachtung dieser Objekte in vielen unterschiedlichen Spektralbereichen bringt uns neue Erkenntnisse über die Entstehung von Sternen. Der Vortrag stellt einige dieser »galaktischen Kreißsäle« und die in ihnen ablaufenden Vorgänge vor.

    Referent: Dipl.-Ing. Dietmar Bönning,                                                                                 Hochschule Darmstadt/Astrophysikalische Gesellschaft Frankfurt
     

    Termin: Dienstag, 14. Mai 2019 um 19:00 Uhr                                                                                Ort: KHG (Löhrrondell 1a)

  • 20.05.2019 - Künstliche Intelligenz

    Was kann sie und wie gehen wir mit ihr um?

    Künstliche Intelligenz (KI) hat in den vergangenen Jahren unglaubliche Fortschritte erzielt. Viele sind begeistert von den Möglichkeiten, andere bekommen Angst. Wo steht die Künstliche Intelligenz heute? Es werden verschiedene Anwendungsgebiete aus den Bereichen der autonomen Fahrzeuge, der Brettspiele, der Frage-Antwort-Systeme und der Mathematik moderne KI-Methoden vorgestellt. Insbesondere werden auch menschliches Schließen aus dem Blickwinkel der Kognitionswissenschaften und Fragen zum Bewusstsein oder Emotionen von künstlichen Systemen thematisiert. Abgeschlossen wird der Vortrag durch Überlegungen für einen verantwortlichen Umgang mit KI.

    Referent: Prof. Dr. Ulrich Furbach, Koblenz

    Termin: Montag, 20. Mai 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG (Löhrrondell 1a)

  • 04.06.2019 - 2001: Odyssee im Weltraum

    Filmabend

    Wissenschaftler entdecken auf dem Mond einen schwarzen Monolithen, der Signale Richtung Jupiter aussendet. Eine Expedition macht sich auf den Weg, den Ursprung des Mysteriums zu erkunden. Mit 2001: Odyssee im Weltraum schuf Regisseur Stanley Kubrick 1968 einen Klassiker des Science-Fiction Genres, der besonders für einen berühmten Schnitt als Meilenstein in die Filmgeschichte eingegangen ist.

    Wegen seiner visionären Ideen, des Designs, aber auch der filmischen Raffinesse gilt 2001: Odyssee im Weltraum bis heute als der einflussreichste Science-Fiction-Film aller Zeiten.

    Termin: Dienstag, 4. Juni 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG (Löhrrondell 1a)

  • 17.06.2019 - Die Kirche und der Missbrauch

    Podiumsgespräch mit Initiativen von Betroffenen

    Im September 2018 wurde eine Studie zum sexuellen Missbrauch von katholischen Priestern und Diakonen an Minderjährigen veröffentlicht. Seitdem stehen Fragen im Raum: Welche Strukturen haben bzw. begünstigen Missbrauch in der Kirche? Wie kann der Perspektivenwechsel erfolgen – weg vom Schutz der Täter hin zu einem ernstgemeinten Aufklärungswillen? Wie kann Glauben nach Gewalterfahrung aussehen? Was kann die Kirche dazu beitragen, dass bei Betroffenen das Vertrauen auf den eigenen Glauben wieder geweckt wird?

    Im Vorfeld besteht ab 18:00 Uhr bereits die Möglichkeit, Initiativen rund um das Thema kennen zu lernen, sich auszutauschen und zu vernetzen.

    Referent(in): Dr. Thomas Schnitzler, MissBiT, Trier (Bild); Erika Kerstner, Initiative Gottes-Suche, Karlsruhe

    Termin: Montag, 17. Juni 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: Klangraum im Cusanus-Gymnasiums (Hohenzollernstraße 13–17)

    Veranstalter: Katholisches Forum Koblenz

  • 17.06.2019 - Anders wirtschaften

    Auf dem Weg in die Postwachstumsökonomie

    Niko Paech ist einer der bedeutendsten deutschen Wachstumskritiker. Der Wissenschaftler lebt, was er lehrt: Er besitzt kein Auto, nutzt kein Flugzeug und führt ein Leben ohne Mobiltelefon. Als Professor für Plurale Ökonomie setzt er sich für eine Postwachstumsökonomie ein, also eine Wirtschaft ohne Wachstum.

    Am Nachmittag (15:00 Uhr) ist Gelegenheit, an Workshops zum Thema Anders Wirtschaften – welche Praxisbeispiele gibt es oder sind denkbar? teilzunehmen.
    Anmeldung: info@isso.de

    Referent: Prof. Dr. Niko Paech, Siegen
    Termin: Montag, 17. Juni 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein / Landesmuseum Koblenz

    Veranstalter: Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein, ISSO-Institut der Martin-Görlitz-Stiftung, Weltladen Koblenz

  • 09.07.2019 - Feindesliebe

    Tibetischer Buddhismus im Dialog mit dem Christentum

    In der Feindesliebe kommen sich die christliche und die buddhistische Tradition erstaunlich nahe. Denn die grundlegenden buddhistischen Prinzipien der Liebe und des Mitgefühls beziehen sich nicht nur auf die eigene Person und auf nahe stehende Menschen, sondern auch auf die Feinde und können damit in Beziehung gesetzt werden zur Bergpredigt, dem Kern der jesuanischen Lehre. Zentrale Prinzipien der buddhistischen Feindesliebe und Möglichkeiten ihrer Einübung sollen an diesem Abend vorgestellt werden.

    Referentin: Prof. Dr. Andreas Liebert, Koblenz

    Termin: Dienstag, 9. Juli 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG Koblenz (Löhrrondell 1a)

  • 25.09.2019 - Hilfe? Hilfe!

    Auf dem Weg zu einem kritischen Hilfsbegriff

    Hilfe ist Ausdruck menschlicher Solidarität. Aber nicht jede Hilfe ist sinnvoll, auch nicht im internationalen Bereich. Der Menschenrechtsaktivist Thomas Gebauer und der Schriftsteller Ilija Trojanow haben Aktivitäten der Superreichen ebenso wie staatliche Hilfen und lokale Initiativen kritisch unter die Lupe genommen. In ihrem Buch Hilfe? Hilfe! zeigen sie anhand von Beispielen aus Sierra Leone, Pakistan oder Guatemala, was funktioniert und was nicht. Sie fordern einen kritischen Hilfsbegriff, der zur Selbsthilfe animiert und dennoch grundsätzliche Veränderungen ermöglicht.

    Referent: Thomas Gebauer, Medico International, Frankfurt

    Termin: Mittwoch,25. September 2019 um 19:00 Uhr
    Ort: KHG Koblenz (Löhrrondell 1a)